Willkommen bei Klaus Kirschbaum in Köln
Willkommen bei Klaus Kirschbaum in Köln

Melatenfriedhof in Köln

Während der napoleonischen Besatzung Kölns (1794 - 1814) galt hier französisches Recht, also Friedhöfe außerhalb des Siedlungsgebietes ... damals waren die Stadttoren weit genug entfernt. Seit 1810 wird an der Aachener Straße beerdigt - damals "Chaussée d'Aix la Chapelle", wie Aachen auf Französisch heißt.

Erste Bestattung: der ehemalige Kölner Stadtsoldat Engelsdorf am 3. Juli 1810, so meine Quelle"Melaten, Gräber erzählen Stadtgeschichte" von Detlef Rick, nicht nur Autor, sondern auch selber einer der Fachleute, die Friedhofsführungen auf Melaten anbieten. Heute gibt es viel zu erzählen bei Friedhofsführungen; hier das Grab der Familie Millowitsch ...

Hier wurde August Broichschütz 1874 begraben, nach der Inschrift hat sein Kneipenwirt das Grabmal gespendet - mit dem Ofen, an dem sein Stammgast wohl sein ganzen Leben gesessen hatte ...  das kann es nur in Köln geben!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus Kirschbaum