Willkommen bei Klaus Kirschbaum in Köln
Willkommen bei Klaus Kirschbaum in Köln

Fishbach

Als ich auf der Suche nach geeigneten Songs für meine neue 'fanzösische Playlist' war, fand auch auch Fishbach, die Französin Flora Fischbach, das Foto oben verdanke ich Yann Morrison. Und bei der Recherche fand ich auch einen treffenden Artikel der Schweizer Fachzeitschrift negativewhite.ch:

"Y crois-tu ist das, was man erwartet hat. Das Arrangement überquillt im Refrain mit einer epischen Fatalität, bildet den Kontrapunkt zu spartanischen Strophen. Ein wahnsinniger Track voller Pathos. Man kommt nicht umhin: Y crois-tu hat etwas Sakrales an sich, etwas Göttliches.

Fishbach wirkt tatsächlich stets wie eine Gottheit – androgyn und ewig. Vor wenigen Wochen veröffentlichte sie ein Video zum Song Mortel mit Aufnahmen von Konzerten und ihrer Tour. Wenn sie auf der Bühne steht, scheint sie zwischen den Welten gefangen, physisch präsent und doch nicht am gleichen Ort wie wir Sterblichen. Mortel ist ebenso gewaltig wie Y crois-tu – und klingt doch ganz anders: rockiger, poppiger und brachialer."

... in Arbeit ...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus Kirschbaum