Willkommen bei Klaus Kirschbaum in Köln
Willkommen bei Klaus Kirschbaum in Köln

Geburtsurkunde 

Für jedes Neugeborene gibt's ziemlich schnell eine Geburtsurkunde - eigentlich dann, wenn sich die Eltern auf einen Namen geeinigt haben. Natürlich müssen sich die Eltern ausweisen können ...

Und das ist das Problem, denn diese Eltern hatten keine Ausweise, sondern nur eine BÜMA. Das ist eine DinA4-Kopie mit den Überschrift "Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender". Und das ist kein Ausweisersatz, sondern nur ein vorübergehend geltender Hinweis mit einem Foto, das auch nur kopiert ist, also auch kaum erkennbar. 

Eigentlich soll ein Flüchtling seinen Asylantrag stellen, wenn er ankommt. Hat aber lange Zeit nicht geklappt. Und es gab schließlich Hunderttausende, die nicht Wochen, sondern Monate warten musste, bis sie einen Asylantrag stellen konnten. 

So auch die Eltern des kleinen Naim, die mit drei Töchtern hier ankamen; die Mutter im 7 Monat.

... bald hier die ganze Geschichte ...

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus Kirschbaum