Willkommen bei Klaus Kirschbaum in Köln
Willkommen bei Klaus Kirschbaum in Köln

März 2022

31. März 2022

   ... in Vorbereitung ...

Eigentlich sollte heute mein erstes Konzert nach dem 12. Märt 2020 stattfinden - wieder mit Klangstof. Doch jetzt die Mitteilung von eventim, dass das Konzert ausfällt und noch nicht entschieden sei, ob es verschoben oder der Kaufpreis erstattet wird. Dann bleiben nur noch 10 Konzerte bis Januar 2023 ...

30. März 2022

Es sind heute wieder einige ärgerliche Sachen gelaufen - auf Kosten eines der jungen Flüchtlinge, die ich derzeit bei ihrer Integration begleite:

Der junge Afghane war im November 2021 von einem Kölner Verwaltungsgericht als Asylbewerber anerkannt worden (Zuerkennung von Flüchtlingseigenschaften, so der Fachausdruck). Die entsprechende Ausfertigung seines Ausweises sei ihm vom Ausländeramt im Januar 2022 zugeschickt worden. Der Ausweis kam aber nicht an, sondern offenbar recht spät wieder zurück ans Ausländeramt. Mitte März sei er dann an den zuständigen Sozialarbeiter versandt worden - leider bis heute nicht angekommen. Konsequenz: Er kann ohne gültiges Papier nicht weiter beschäftigt werden. Und Leistungen von Sozialamt erhält er auch nicht, weil sein alter Ausweis abgelaufen ist. Als mir Frau G. vom Sozialamt heute mitteilte, dass er aber Leistungen nachträglich erhalten könnte, wenn er den Ausweis vorlegt, da musste ich erst einmal tief durchatmen... hilft ihm leider heute und auch nächste Woche nicht.

So ist das eben in der digitalen Steinzeit: Das Kölner Ausländeramt könnte auch dem Kölner Sozialamt eine Mitteilung zukommen lassen. Habe jetzt den zuständigen Stellen meinen jeweiligen Mail-Verlauf mit der anderen Stelle zugeschickt. Ob aber der Job noch auf den jungen Mann wartet, kann ich nicht beurteilen.

Heute Abend dann im Odeon etwas Alternatives: »Ich wünsche mir, dass Zuschauern des Films klar wird, dass wir Menschen nicht der Nabel der Welt sind. Wir sind nur ein kleiner Teil eines großen Kreislaufes. Ich wollte eine Geschichte erschaffen, in der deutlich wird, dass dieser Kreislauf, in dem wir alle leben, von göttlicher Natur ist.« so Naomi Kawase, die Regisseurin. Unten ein Foto von der Ansprache vor der Filmaufführung im Odeon, denn er ist Teil des Frauenfilmfestivals, das bis zum 3. April in Köln und Dortmund läuft.

29. März 2022

Bin fasziniert von besonderen Fotografen wie Gabriele und Helmut Nothhelfer -  Schwarzweiß-Fotografien von Gesichtern, Gesten, Blicken und Verhaltensweisen. Oder von Christian Borchert mit seinen Familienportraits aus den 80-ern in der DDR, oder von Candida Höfer mit ihrer Serie 'Türken in Deutschland' aus den 70-er Jahren. Protagonisten waren aber August Sander (1876 - 1964) mit seinen "Menschen des 20. Jahrhunderts" und Eugène Atget (1857 - 1927) mit seinen alltäglichen Momenten aus längst vergangenen Zeiten in Paris  - Hinterhöfe, Treppenhäuser, Straßenecken, Hausfassaden ... großartige Dokumente! War heute ein Eintauchen in eine andere Welt. Ort: Photografische Sammlung: Photographische Konzepte und Kostbarkeiten – Sammlungspräsentation – Teil 1, Porträt, Landschaft, Botanik

Unten ein Blick auf den Mediapark mit der 'Schau-Ruine' im künstlichen See, dem Block 7 mit der Photografischen Sammlung der SK-Stiftung sowie das dortige futuristische Treppenhaus.

28. März 2022

In Köln gibt es jedes Jahr das gleiche Problem: Es gibt nicht genügend Schulplätze für die Schüler, die nach Klasse 4 eine weiterführende Schule besuchen wollen. Die Schüler sind zwar alle namentlich bekannt - vier Jahre besuchen sie ja die Grundschule. In diesem Jahr wurden die Schulplätze verlost. Daraufhin haben sich die Eltern mit ihren abgewiesenen Kindern zur Demo vor dem Rathaus getroffen. Mit meinem Freund Thomas und seinem betroffenen Sohn Hannes war ich heute dabei. Heute morgen bekamen die Eltern abgelehnten Schüler quasi als Entschuldigung ein interessantes Schreiben von der Stadt Köln: "Ich kann Ihnen versichern, dass wir unsere Aufgabe sehr ernst nehmen, ausreichend Schulplätze zu schaffen. Der Bedarf an Schulplätzen ist bekannt. Wie in der fortgeschriebenen Schulentwicklungsplanung dargelegt, wird für das Kölner Stadtgebiet von einem Bedarf an 21 neuen weiterführenden Schulen – 13 Gesamtschulen und 8 Gymnasien – ausgegangen. Die geplanten neuen weiterführenden Schulen sind auf das ganze Stadtgebiet verteilt, um möglichst den Bedarf an wohnortnahen Schulplatzangeboten berücksichtigen zu können. Jedoch gelingt die Umsetzung der Planungen leider nicht so schnell wie benötigt. Gründe hierfür sind fehlende geeignete Baugrundstücke, der Fachkräftemangel im Baugewerbe und auch zunehmend Rohstoffengpässe." Unglaublich, jedes Jahr die gleiche Entschuldigung - nur von Rohstoffengpässen war in den letzten 10 Jahren nicht die Rede. Zurück bleiben Hunderte frustrierte Viertklässler, die auf neues Flickwerk warten - Schulpflicht gibt es ja nun mal. Mal sehen, wo sie unterkommen ... 'Die Abgelehnten' nennt sich die Initiative - auf ihrer Homepage sind die gleichen Probleme von 2021 dokumentiert. 

27. März 2022

Nur 23 Stimmen haben den Grünen für den Einzug in den Landtag an der Saar gefehlt ... so das vorläufige Ergebnis. Bei der letzten Bundestagswahl gab es keine Landesliste der Grünen, weil es intern Unredlichkeiten gab; damals war das die Ursache für die Ergebnisse im September und heute. Die Linke wurde von Lafontaine marginalisiert - nach über 20 % vor einigen Jahren - er ist erst der SPD in den Rücken gefallen, jetzt seiner eigenen Schöpfung nach der Vereinigung von WASG und PDS. Er war sogar der Vorsitzenden der Linken. Und Söder-Fan Hans kam nicht so richtig an - sein Video-Auftritt vor der Tankstelle mit den neuen Spritpreisen hat nicht gefruchtet - zu durchsichtig! Als SPD-Mitglied freue ich mich natürlich riesig, dass es so gelaufen ist. Hoffentlich eine gute Vorlage für die drei weiteren Wahlen in 2022.

"Die israelische Regisseurin Silvina Landsmann beobachtet in ihrem Dokumentarfilm die Arbeit der Organisation „Breaking the Silence“ (BtS), die ein Ende der israelischen Besatzung palästinensischer Gebiete fordert. Das Besondere an dieser Vereinigung ist, dass sie aus ehemaligen Soldatinnen und Soldaten besteht, die in den besetzten Gebieten stationiert waren. Ihre Mitglieder schildern in Interviews, wie das Militär mit der palästinensischen Bevölkerung umgeht, halten Vorträge, verteilen Flyer in Städten wie Tel Aviv und suchen dabei das Gespräch mit Bürgerinnen. Sie ernten viel Kritik, sind es gewohnt, als Nestbeschmutzer bezeichnet zu werden, den Vorwurf zu hören, dass sie im Ausland Stimmung gegen Israel machen wollen ... Dieser Dokumentarfilm würdigt „Breaking the Silence“ auf fesselnde und auch durchaus anschauliche Weise als eine Organisation, die mit ihrem Ziel, zu informieren, eine demokratische Aufgabe erfüllt," so die KinoZeit

Auf der einen Seite Bewunderung für die BTV-Aktivisten, die demokratische Strukturen wollen; auf der anderen Seite Entsetzen nach den Auftritten von dogmatischen Siedlern, radikalen Klerikern, die völlig illegal die palästinensische Bevölkerung erniedrigen. Ich möchte gleich Hinweise geben, möchte mich gleich engagieren. Gut, dass Israel weit weg ist und ich hier in Köln auch genug zu tun habe - seit Freitag begleite ich eine neue Familie, die vor einigen Jahren aus dem Libanon geflohen ist ...

26. März 2022

Schon lange her, dass ich bei einer Hochzeitsfeier war. Doch heute haben meine direkten Nachbarn geheiratet und mich eingeladen, an der Feier teilzunehmen - dauert ja mit allem drum und dran gut acht bis zehn Stunden - von der Trauung im Saal Zanetti in Schloss Bensberg (mit einer beeindruckenden virtuosen Querflötenspielerin) und den Formalitäten über den Wurf des Brautstraußes (hat dann die Trauzeugin/Kindergartenfreundin gefangen) bis zur Feier im Waldhotel 'Am Milchbornbach' in Bensberg. War ein gelungenes Fest ... aber bestimmt anstrengerd für das Brautpaar!

25. März 2022

Gelegentlich hört man von FAKES im Netz. Derzeit sind es russenfeindliche Übergriffe, die für Aufregung sorgen. Solche Falschmeldungen vergiften das Klima und fördern Rassismus: "Ein Video im Netz zeigt ...  einen Mann, der – angeblich in Regensburg – in einem Supermarkt mit russischen Produkten randaliert. Das Video stammt jedoch von 2019 und entstand in Russland. Es stimmt auch nicht, dass Ukrainer in Euskirchen einen Russisch sprechenden Jugendlichen totgeprügelt hätten oder Geflüchtete einen Zug in Baden-Württemberg verschmutzt hätten. Beide Behauptungen kursieren dennoch weiterhin im Netz," so der 'Faktencheck'.
Aber auch eine gute Nachricht heute: Der nicht wiedergewählte AfD-MdB Jens Maier darf  vorläufig nicht zurück ins Richteramt nach Sachsen. Er wird von Sachsens Verfassungsschutz als Rechtsextremist eingestuft. "Der öffentliche Eindruck des Richters lasse ihn gegenwärtig nicht mehr als tragbar erscheinen, weil er voraussichtlich nicht die Gewähr biete, sein Amt verfassungstreu, unparteiisch und uneigennützig und ohne Ansehen der Person zu führen,"  
so die Begründung des Dienstgerichtes für Richter.

24. März 2022

Wer kennt Sumte? Ich jedenfalls nicht, muss ich gestehen. Nun erfahre ich, dass Ehrenamtliche in einem 100-Einwohner-Dorf nahe der Elbe Wohneinheiten für bis zu 200 Menschen aufgebaut haben. "Die Unterkünfte könnten auf bis zu 700 Plätze aufgestockt werden, sagte eine Sprecherin des Landkreises Lüneburg. Sumte war 2015 zum Symbol für die deutsche Flüchtlingspolitik geworden, weil das abgeschiedene Dorf an der Grenze von Niedersachsen zu Mecklenburg-Vorpommern rund 1.000 Geflüchtete aufnehmen sollte - zehnmal so viel, wie es an Einwohnenden hatte. Am Ende kamen etwa 750 Menschen. In der Bevölkerung hatte es damals im Vorfeld auch Unmut gegeben, weil manche befürchtet hatten, der kleine Ort könne überlastet werden. Letztlich lief die Aufnahme der Menschen weitgehend störungsfrei. Vor der Ankunft der Ukrainer sei die Hilfsbereitschaft groß, sagte Landkreis-Sprecherin Katrin Holzmann. Rund 130 Helferinnen und Helfer von der Freiwilligen Feuerwehr hätten in die Räume des angemieteten früheren Bürokomplexes Holzwände eingezogen, um so kleine Wohnungen für vier bis fünf Personen zu schaffen. "Wir haben bisher nur einen Teil vorbereitet und können noch viel mehr hineinsetzen", sagte Holzmann. In den rund 25 Quadratmeter großen Wohneinheiten gebe es Betten, Schränke, Tische und Stühle. "Es ist ein guter Ort, um zur Ruhe zu kommen und Hilfe zu finden", so Holzmann. Langfristig sollen die Geflüchteten in Privatquartiere weitervermittelt werden," so der Bericht des NDR. Ich bin echt beeindruckt.

Beeindruckt bin ich auch jetzt von der Schnelligkeit des Frühlings -  hier eines meiner aktuellen Lieblingsfotos. Wirkt in der Stadt noch stärker als auf dem Land.

23 März 2022

Heute Vormittag dann die Darmspiegelung; nun weiß ich auch, dass Polypen im Dickdarm auf längere Sicht zu Darmkrebs führen. Zwei wurden gefunden - gut, dass es Vorsorgeuntersuchungen gibt!

Heute Abend ein weiterer Film von Claire Denis im Filmhauskino in der Maybachstraße ... 2013 sprach man vom "schwärzesten aller schwarzen Filme" - und wenn man die Filmmusik hört, dann kann man es nachvollziehen:  Tindersticks - Put your love in me  (schade, dass Tindersticks im Sommer einen Bogen um Köln machen). " ... Nur klagt Denis am Ende nicht an. Sie protokolliert eher die Leidenschaften der Menschen und lotet dabei deren Abgründe aus. Letztlich ist jeder in LES SALAUDS auf seiner persönlichen Reise in die Nacht. Diesen Trip in die Finsternis, in der sich Befreiung und Zerstörung kaum voneinander trennen lassen, löst Claire Denis in einzelne kurze Szenen auf. Auf Übergänge verzichtet sie und akzentuiert stattdessen die Lücken in der Erzählung. Einige davon lassen sich leicht füllen. In anderen kann man sich auf ewig verlieren. Ein eigenes, zutiefst beängstigendes Dunkel geht von ihnen aus. Ein existenzielles Dunkel, für das Denis in ihrem ersten mit einer digitalen Videokamera gedrehten Film gemeinsam mit Agnès Godard zu neuen Schwarztönen und einem anderen, dem Kino bisher fremden Licht gefunden hat." so epd-film. Ein Regie-Highlight!

22. März 2022

Fünf spartanische Tage liegen hinter mir. Da ich morgen eine Darmspiegelung über mich ergehen lassen muss, sollte ich lt. Merkblatt fünf Tage auf ganz viele Nahrungsmittel verzichten, die ich gewohnt bin: Vollkornbrot, Müsli, alle Gemüse- und Obstsorten mit kleinen Kernen (Trauben, Kiwi, Tomaten, Gurken, Zucchini, Nüsse usw.) sowie alle Blattsalate und jegliche  ballaststoffreiche Kost. Und heute Abend und morgen in aller Frühe jeweils ein Liter Abführchemie, damit morgen Vormittag der Darm "sehr sauber" ist. ... "bitte richten Sie sich nur nach unseren Anweisungen und lassen Sie die Einnahmevorgaben auf dem Moviprep Beipackzettel außer Acht."  Doch vorher war ich nach 'meiner letzten festen Nahrungsaufnahme' noch in der City:

Bis zum 27. März 2022 zeigt nämlich das NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln die Wanderausstellung „Menschen, Bilder, Orte – 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. Es sind vier begehbare und multimedial bespielte Kuben, die sich außen und innen jeweils mit einem dieser Themenkreise beschäftigen: Recht und Unrecht, Leben und Miteinander, Religion und Geistesgeschichte sowie Kunst und Kultur. Schön, dass das NSdok nach wie vor von zahlreichen Schulklassen besucht wird. Politische Bildung ist immer noch die beste Versicherung gegen Fake News und Hate Speech.

21. März 2022

Drei Monate nach der 3. Impfung war heute die 4. fällig - die Corona-App hatte mich am Sonntag darauf aufmerksam gemacht. Gestern Abend die Uhrzeit im Gesundheitsamt gebucht und innerhalb von Minuten war heute alles erledigt. Mehr Mitarbeitende als zu Impfende, einmal richtig gegendert!

Heute habe ich ein Meisterwerk im Filmhauskino gesehen: EUROPE. Eigentlich nur der Name einer Bushaltestelle, an der wir Zohra kennenlernen. Zohra ist Algerierin und in Frankreich nur mit einer temporären Aufenthaltsgenehmigung geduldet - das Problem: die Aufenthaltsgenehmigung wird nicht verlängert ... "Die Ambivalenz zwischen Dokumentarischem und Fiktion lotet der Film ... bewusst aus. In den allerersten Minuten kommt es zum Beispiel zu einem Fiktionsbruch. Rhim stellt sich aus dem Off als Zohra vor. Während das Bild das Innere eines Krankenhauses zeigt, sprechen Regisseur und Rhim von außerhalb, unsichtbar für den Zuschauer, über die Protagonistin Zohra, die jeden Moment erscheinen wird. Damit spielen die Autoren geschickt mit den Erwartungen des Zuschauers. Dies macht die Stärke des Films aus, genauso wie die ... souveräne Form, die von einem naturalistischen Inszenierungsstil, einer Bildkomposition durch statische Kamera und dem Verzicht auf untermalende Musik geprägt ist," so die Kinozeit.

20. März 2022

Am heutigen Weltglückstag werden die Nordlichter wie Norweger, Dänen und  Schweden abermals zu den glücklichsten Menschen der Erde zählen. 'Offiziell' die Glücklichsten laut Weltglücksbericht sind die Bewohner Finnlands. Die Deutschen folgen erst auf Platz 13 ... schließlich gibt es hier ja eine kleine Minderheit, die Deutschland für eine Corona-Diktatur halten, die Hass und Hetze verbreiten. 

Noch bis zum 29. September zeigt das MAKK (Museum für angewandte Kunst Köln) '40 Jahre laif - Positionen dokumentarischer Fotografie'. Mehr als 400 Fotografinnen und Fotografen haben in den letzten 40 Jahren zahllose Fotodokumente geschaffen. Ausgestellt sind Pressefotos zu 40 gesellschaftlichen und politischen Ereignissen - von den ersten Protesten gegen Kernkraft über die Industrialisierung der Landwirtschaft und die Ereignisse am Hambacher Fort bis hin zu Themen der Dritten Welt und zur aktuellen Pandemie. Muss man gesehen haben!

19. März 2022

"Kinder haben in der Pandemie bislang den schwersten Stand gehabt, ihre Sicht der Dinge wurde sträflich vernachlässigt und übergangen. Da kommt ein aufrüttelnder Familienfilm wie Celine Sciammas »Petite Maman — Als wir Kinder waren«, das sich ganz dem magischen Realismus verpflichtet und die Welt endlich einmal wieder konsequent aus Kinderaugen betrachtet, gerade zur rechten Zeit. Nelly hat soeben ihre geliebte Oma verloren. Ihre depressive Mutter ist von Trauer überwältigt und überlässt das Ausräumen des großmütterlichen Hauses Nelly und ihrem Vater. Im Wald trifft die Achtjährige auf ihre Mutter als Kind und lernt so mit ihrer eigenen Trauer umzugehen und ihre Mutter besser zu verstehen. Eine filmische Zeitreise, die an die Werke aus dem Studio Ghibli erinnert und tiefes Verständnis zwischen den Generationen herbeizaubert," so die Stadtrevue in ihrer Empfehlung für die Kinowoche.

Heute habe ich schon mein jährliches Geburtstagsgeschenk meiner Schwester Sabine erhalten - sie opfert im Frühjahr immer einen Halbtag und schneidet Gehölz & Co. in meinem Garten fachgerecht. Auch die Pflanzen werden es wieder schätzen ...

Heute war auch ein Abschied: 'Kalk trifft das Baufeld 12" ... die vielen Künstler, die ein Jahr lang die Wohnungen des abbruchreifen Dreiecks Lilienthalstr., Steinmetzstr. und Dieselstraße in Kalk nutzen durften, verlassen das Quartier. Ab dem 31. März werden die Häuser abgerissen, ein neues Quartier der GAG entsteht dann in diesem Dreieck. Von den Künstlern, die mit ihren Gästen heute Abschied feiern (ohne mich, denn ich sitze ja stattdessen hier am PC), sind mir zwei besonders aufgefallen: Tina Urban  und Sabine Kontny (Homepage z.Zt. in Arbeit). Unten einige Eindrücke meines Besuchs heute.

18. März 2022

22 der über 200 Kölner Kirchen sind dabei, alle in der Innenstadt. Neun habe ich besuchen können, danach hatte ich 20.000 Schritte hinter mir ... angefangen bei St. Michael am Brüsseler Platz, über St. Aposteln am Neumarkt ... St. Kolumba, St. Maria im Kapitol bis hin zu St. Ursula, St. Gereon und schließlich die Agneskirche. Jedes Mal ein Highlight - Ausstrahlung, Programm, Historie und Aufführung. Mein 1. Preis wieder einmal St. Michael, wie schon bei den Passagen 2020  - gut dass die ganzen Flaschbiertrinker draußen blieben.  

Heute der erste Frühlingstag - vorgezogen, weil ab heute auch die Seilbahn über dem Rhein wieder den Betrieb aufgenommen hat. Glück gehabt: noch keine Staus ...

17. März 2022

Angesichts des Saharastaubs, der mit dem Regen diese Nacht hier niederging, bin ich doch froh, dass ich mit dem Fensterputzen und der Wagenwäsche stark im Verzug bin. Jetzt lohnt es sich wirklich.

Angesichts des Überfalls der Putin-Armee auf die Ukraine kamen mir die Werke von Käthe Kollwitz unwillkürlich in den Sinn. Sie sind aktueller denn je - allerdings vor anderem Hintergrund. "Helft Russland" hieß es vor fast genau 100 Jahren -  als Folge der Kriegswirren nach 1918 Hungernöte und Armut überall. Berühmt das Kollwitzplakat "Nie wieder Krieg". Die aktuelle Ausstellung im Käthe-Kollwitz-Museum am Neumarkt zeigt dazu auch Entwürfe, Studien und verworfene Werke.

16. März 2022

Heute habe ich ein Ticket für das Archive-Konzert im E-Werk am 19. Oktober gekauft. Im nächsten Monat kommt ihr neues Album heraus - vorab hier We Are The Same. Sevdaliza ist am 10. Mai im Gloria, u.a. mit ihrem neuen Everything is everything. Ganz heiß unter den vielen neuen Remix-Versionen von Röyksopp: The Girl and the Robot (Kris Menace Remix) - ich kann mich kaum 'satthören'. 

Ehrenstr. 86 in Köln: Zwei Stolpersteine sind auf dem Fußweg schon längere Zeit eingelassen, hier hat die Metzgerfamilie Katz-Rosenthal gewohnt. Heute um 11.20 h wurden hier sechs weitere Stolpersteine verlegt; Gedenksteine für Josef Stein, Auguste Stein (geb. Rosenthal), Hugo Stein, Anna Stein, Walter Siegfried Stein und Rolf Simon Stein - vier von ihnen wurden verschleppt und ermordet, Walter und Rolf konnten fliehen.

"Hier stehen die Schlangen vor den Geschäften schon so lange wie in Berlin," hörte ich Passanten sagen, die an mir vorbeigingen. Sie waren zu schnell unterwegs, sonst hätte ich ihnen sagen können, dass es sich hier um Schulklassen des Berufskollegs Ehrenfeld handelte, die das Geld für die Verlegung der Steine gesammelt hatten. Unten links Gunter Demnig auf dem Weg zur Arbeit; rechts die 6 neuen Steine für de Familie Stein, und unten die beiden schon verlegten für die Familie Katz.

15. März 2022

Ein Blick auf die Tankstellenpreisschilder schockt. Die Rohölpreise schwankten jahrelang zwischen 30 und 60 $. Zu Beginn des Putinkrieges lag der Preis bei 92 $ und stieg auf 129 $ am 8. März und ging bis heute Abend auf 96 $ zurück. Mal sehen, was die Preisschilder an den Tankstellen uns in den nächsten Tagen zeigen werden ... spätestens in 14 Tagen werde ich wohl wieder tanken müssen.

Bei meinem letzten Besuch im Atelier-Theater erfuhr ich, dass es jetzt ein neues Format gibt: "Blind Date"

" Wir holen große Künstler zurück zu ihren Anfängen. Zum Greifen nah, persönlich und privat. Künstler, die in ihren Anfängen vielleicht sogar schon auf der Bühne des Atelier Theaters standen - und heute große Säle füllen. Aber das Spannendste: Mit wem wir den Abend verbringen, offenbart sich erst während der Show. Katze im Sack! No risk, no fun!"  Und die Überraschung heute war gelungen: Johann König kam zurück zu seinen Ursprüngen vor über 20 Jahren ... Ein König-Feuerwerk! Und dann die guten Sprüche. Einen habe ich behalten: "Warum verirrt sich der Henker auf dem Rückweg? ... Er kennt nur die Hinrichtung." Unten König in Aktion und im Gespräch mit Moderator Thorsten Schlosser.

14. März 2022

Gestern Mittag auf Radio1 vom rbb ein Talk zur Buchpremiere von Karl Lauterbach: "Bevor es zu spät ist" mit Volker Wieprecht, den ich zufällig fast vollständig mitbekommen habe.

radioeins-Moderator Volker Wieprecht befragt Gemeinsam mit Prof. Dr. Claudia Kemfert, die sich seit Jahren für die Energiewende und den Klimaschutz engagiert, befragte er Prof. Karl Lauterbach in einem Live-Talk im Tipi am Kanzleramt zu diesen Themen. Der ganze Talk zur Buchpremiere ist noch nachzuhören ...

"Das können so nur die Franzosen: In dem Film „Meine schöne innere Sonne“ von Claire Denis ist Juliette Binoche auf der Suche nach dem großen, späten Glück. Einer der allerschönsten Filme dieses Jahres", so Verena Lueken in der FAZ ... lesenswert! Die Filmreihe des Monats im Filmhauskino widmet sich den Filmen der französischen Regisseurin Claire Denis ... schon einige Highlights von ihr habe ich  in den vergangenen Jahren kennengelernt! "Claire Denis ist eine Regisseurin des Augenblicks. Seit jeher erkundet die französische Filmemacherin das erotische Spiel von Männern und Frauen, kreiert Körperbilder, Momente der Nähe wie der Entfremdung,"  so der Tagesspiegel treffend.

<Und das war die Überraschung heute Abend, als ich aus dem Kino nach Hause kam: Protest im russischen Staatsfernsehen ... Hoffnung, dass sich etwas tut in Russland. Millionen müssen es gesehen haben und die Nachricht verbreitet sich in den sozialen Medien!

13. März 2022

Offensichtlich ist "Exportmeister Deutschland" auch führend in der Auslandskorruption. Zu diesem Ergebnis kommt CORRECTIV, eine Rechercheportal, das ich gelegentlich lese.

"Bisher unveröffentlichte Akten geben neue Einblicke in die Auslandsbestechung der deutschen Wirtschaft – und wie selten die Justiz die Täter verurteilt. Die Unterlagen zeigen: Schmiergeld ist in der Rüstungsindustrie noch verbreiteter als bisher bekannt. Osteuropa und Russland zählen zu den am meisten betroffenen Regionen."

Wie im Mittelalter: "Saudi-Arabien hat 81 Menschen wegen unterschiedlicher Verbrechen hingerichtet. Beobachter sprechen von der größten Massenhinrichtung in der Geschichte des Landes," so die ZEIT.  

Heute Abend Zeit für 'Vatersland': "Petra Seeger hat eine ungewöhnliche und sehr interessante Form für ihre Frauengeschichte gewählt: Spielszenen in Rückblenden und mit unterschiedlichen Darstellerinnen für das jeweilige Marie-Lebensalter wechseln sich ab mit Original-Dokumenten aus der Vergangenheit und mit Szenen aus dem Hier und Jetzt. Die so entstehenden Schnittstellen und Parallelen machen einen Teil der Faszination des Filmes aus ... Es geht um ein Frauenleben, dabei vor allem um die Ablösung vom Vater und vom tradierten Rollenverständnis. Das ist sehr gut durchdacht und deutlich unterhaltsamer, als es sich anhört. Denn mit den Perspektivwechseln geht auch eine feine ironische Distanz einher, die den gesamten Film durchzieht..., " so ProgrammkinoUnten das bei der Premiere signierte Plakat in der Filmpalette.

12. März 2022

Vor genau 2 Jahren war ich bei meinem letzten Konzert, bei Klangstof im Artheater ... gerade  kam von Klangstof ein neues Lebenszeichen A Comforting Release (Official Lyric Video), damals das letzte Konzert in Köln vor dem Lockdown. Und auch schon gebucht: Am 31.3. sind Klangstof im Helios 37. Hoffentlich auch mit Sleaze ...

Zwölf Uhr Mittagzwei, so heißt die Radio1-Sendung des rbb von 12 - 14 h mit Knut Elstermann. Das sind zwei Stunden konzentriert Informationen und Gespräche zu den neuen Filmen der Woche! Heute bin ich vorab überzeugt worden von 'Vatersland' und von 'Europe', vielleicht schon morgen ...

Heute Abend endlich mal wieder in der Philharmonie - alles 2Gplus und mit Maske. Ein schönes Gefühl, dass es endlich weitergehen kann. Und keine unsozialen Impfverweigerer weit und breit. Heute die mir unbekannten Mnozil Brass - eine Empfehlung von Peter. Sieben ausgefuchste Blechbläser mit einem Repertoire von typischer Blasmusik, Schlager, Jazz und Popmusik bis hin zu Oper und Operette - unterhaltsam aufgepeppt mit komödiantischen Gesangseinlagen. Ein abwechslungsreicher Abend in netter Gesellschaft.

11. März 2022

"Meine Tochter hat zu mir gesagt, ich soll in der Bahn lieber kein Russisch sprechen."  So las ich im Netz. Einfältige Gemüter fühlen sich nach Putins Einmarsch in die Ukraine berufen, alle Russen dafür in Mithaftung zu nehmen. Die Berliner Lomonossow-Privatschule, an der deutsche, ukrainische und russische Kinder zusammen mit anderen aus bis zu 20 Nationen lernen, verurteilte den  Anschlag heute; er konnte aber rechtzeitig gelöscht werden.  Aggressive Vorfälle in dieser Richtung wurden der Polizei bereits gemeldet ... traurig!

Fast wöchentlich komme ich an dem Trafohäuschen am Parkgürtel über der A 57 vorbei ... nun habe ich einmal recherchiert, wer die Künstler sind: Von Van Ray (aus Düsseldorf) stammen  'Our castles in the sky' und 'I don't know either'. Von Alexandra Kisselkova stammt 'die liegende Frau', entstanden 2011 im Rahmen des CityLeaks Festivals. Sie lebt seit 1999 als Fotografin, Autorin und freie Künstlerin in Köln.

10. März 2022

Es ist wie verhext. Heute fiel meine 4. Verabredung seit Karneval aus, weil wieder jemand positiv getestet wurde. Auch morgen wurde ich 'ausgeladen', jetzt hat es auch Iris und Jörg erwischt. Bei einer 7-Tage-Inzidenz von knapp 3.000 in Köln kein Wunder! Und bundesweit heute eine Viertel Million Neuinfizierte. Da wundert es mich, dass es mich noch nicht getroffen hat, obwohl ich seit Weiberfastnacht jeden 2. Tag eine rote Nachricht habe: "Begegnungen an 8 Tagen mit erhöhtem Risiko, zuletzt am 6.3.2022" Bislang war mein anschließender Schnelltest erfreulicherweise immer negativ. Aber so kann ich zum Trost meine "to-see-Liste" kinomäßig abarbeiten ... heute spontan die Luchadoras in der Filmpalette! "Luchadoras" porträtiert die mutigen Frauen, die in Ciudad Juárez, der Stadt der Frauenmorde, als Wrestlerinnen in den Ring steigen und dort, sowie in ihrem vom Machismo geprägten Alltag, um die Deutungshoheit über das Frauenbild in Mexiko kämpfen. Insbesondere Lady Candy, Miss Kat, Mini Sirenita und Baby Star stehen im Mittelpunkt und zeigen, dass jede, die sich gegen ihre Angst und die Angstmacher stellt, Heldin ihrer eigenen Geschichte werden kann."

9. März 2022

Das war eine gute Nachricht: "Das Bundesamt für Verfassungsschutz darf die gesamte AfD als Verdachtsfall behandeln und bald könnten Mitglieder der Partei  mit nachrichtendienstlichen Techniken wie das Mithören von Telefonaten und Mitlesen von E-Mails sowie dem Einsatz von V-Leuten überwacht werden. Der Verfassungsschutz hatte das schon vor einem Jahr geplant, doch die AfD hatte dagegen geklagt. Das Gericht hatte damals dem Verfassungsschutz in einem sogenannten Hängebeschluss untersagt, bis zum endgültigen Urteil tätig zu werden. Dieses Urteil ist nun am Dienstag gefallen."  Das wird auch Zeit. Zwar gibt es noch Berufungsmöglichkeiten, doch langsam dämmert es auch jedem, dass Umvolkungsvorwürfe, Fremdenhass, Hetze nicht GG-konform sein können. 

Als ich in der Elsaßstraße am alten Bunker vorbeikam, fiel mir dieses Graffiti auf - und habe nachgeforscht"Blumentöpfe, Flaschen und jede Menge Müll flogen aus den Fenstern. Und auch so mancher Nachttopf – zum Teil mit Inhalt. Getroffen wurden damit die Richtigen: SA-Truppen, die am 3. März 1933, zwei Tage vor der Reichstagswahl, mit einem Fackelzug zeigen wollten, wer das Sagen auf den Straßen Kölns hat. Doch diese Machtdemonstration wurde zunächst jäh gestoppt. Kaum in der Elsaßstraße angekommen, mussten die vermeintlichen „Herrenmenschen“ Reißaus nehmen und sich vor den Wurfgeschossen aus den oberen Etagen in Sicherheit bringen" Die Rache der Nazis war grausam ... 70 Wohnungen wurden Tage drauf verwüstet.

8. März 2022

ZEHN STUNDEN, ZEHN FRAUEN heute auf Radio1 vom rbb, meiner täglichen Hintergrundmusik, solange ich zuhause bin. "Zehn einzigartige Frauen übernehmen zehn Stunden lang das radioeins Programm am Internationalen Frauentag. Von 9 bis 19 Uhr moderiert jede Stunde eine andere Frau. Sie spricht mit Weggefährt*innen, ihren eigenen persönlichen Vorbildern oder mit Menschen, denen sie Gehör verschaffen will..." Und jede brachte ihre eigene Musik mit. Und wie es der Zufall wollte: Carolin Kebekus aus Köln-Ostheim begann um 9 h ... Aber es gab im Musikprogramm auch vereinzelt männliche Stimmen zu hören.

"TURBULENTE TRANS*GRESSION Gibt es ein richtiges Leben im falschen? Zumindest keins im falschen Körper. Mahmoud und Lohan, zwei junge Geflüchtete aus Syrien, wurden als Männer geboren und wollen in Deutschland nun endlich werden, was sie sind: Frauen. Das Regieduo Laurentia Genske und Robin Humboldt hat die beiden auf ihrem langen Weg dorthin begleitet." so die Kino-Zeit. Schon ihr preisgekrönter Film Am Kölnberg (2014) war eine Langzeitbeobachtung. "Dieser Film erzählt nicht nur die bewegende Geschichte einer Familie, die trotz aller Nöte zusammenhält, sondern stellt auch die Frage nach der eigenen Identität. Ein coming-of-age Dokumentarfilm über den persönlichen Platz in der Gesellschaft."   Ein erster Film aus der neuen Reihe des Allerweltkinos e.V., wöchentlich dienstags im Off-Broadway ...

7. März 2022

Ende April erscheint das neue Album von Röyksopp ... vorab sind aber schon drei Leckerbissen herausgekommen:  'This Time, This Place....' ft. Beki Mari (Official Visualiser), 'Impossible' (Official Visualiser) - gemeinsaqm mit Alison Goldfrapp und The Ladder (Official Visualiser) ... die Norweger waren leider noch nie in Köln. Ganz im Gegensatz zu den folgenden Musikern, die ich bald sehen werde:

Zunächst kommt Klangstof nach Köln (31.3. im Yuca), Gus Gus am 26. April im Gloria, am 29. April wird Vitalic im Luxor sein, am 3. Mai MINt im Yard Club, am 6. Mai ist HVOB in der Livemusichall, 

am 10. Mai Sevdaliza auch im Gloria - dafür verzichte ich auf Stromae, der gleichzeitig in der Lanxessarena spielt. Fat Freddy's Drop sind schon 2x verschoben worden und werden nun am 29. Juli erwartet (Tanzbrunnen) und Soap & Skin ist in Berlin auf den 28. September verlegt worden. The Cure wirdam 22. November in die Lanxessarena kommen und Danger Dan am 26. Januar 2023 in die Philharmonie ... das sind 10 musikalische Leckerbissen, teilweise schon verschoben. Hoffentlich gibt es nicht weitere Verschiebungen. Leider ist ja die 7-Tage-Inzidenz in Köln karnevalsbedingt inzwschen doppelt so hoch wie im Bund, nämlich 2.333! 

Es geht voran, aber es gibt immer noch Nachholbedarf. Zwar gibt es die ersten jungen Flüchtlinge, denen ich jetzt beim 'Lohnsteuerjahresausgleich' helfe - heute heißt es ja immer 'Einkommensteuer-erklärung'  - aber es gibt immer noch viele, für die solche Berufswochen wieder eine neue Chance bedeutet ...

6. März 2022

Vernissage heute in den Michael Horbach Kunsträumen:

Michael Souvignier: Auf den zweiten Blick ... der vielseitige Filmemacher und Fotograf präsentiert einen Ausschnitt seiner Arbeiten bis Ende März 2022.

"Jean Cocteaus dramatischer Monolog „La voix humaine“ beschäftigt Pedro Almodóvar schon seit über 30 Jahren. Im ersten Lockdown 2020 erstellte er eine spanischsprachige Adaption, ließ sie ins Englische übersetzen und schickte sie Tilda Swinton mit der Frage, ob sie sich vorstellen könne, die Hauptrolle zu spielen. Doch der englische Text hörte sich merkwürdig an, und so gab er Swinton die Genehmigung, ihn zu verändern. Nach zwei Lesungen mit ihrem Text stand Almodovars erstem englischsprachigen Film und seiner ersten Zusammenarbeit mit Swinton nichts mehr im Wege. Zum European Arthouse Cinema Day am 14. November zeigen wir den 30-minütigen Kurzfilm, ergänzt um ein 45-minütiges digitales Interview mit Almodóvar und Tilda Swinton und dem britischen BBC-Filmkritiker und Journalisten Mark Kermode im Anschluss an den Film."

Großartige anderthalb Stunden im Off-Broadway heute - wer jetzt noch kein Fan vom Gespann Tilda Swinton und Pedro Almodovar ist ...

5. März 2022

Wörter wie "Krieg", "Invasion" und "Angriff" dürfen nicht mehr verwendet werden , da es eine 'Spezialoperation' sei (Medienaufsichtsbehörde Roskomnadsor; bis zu 15 Jahre Haft bei Nichtbefolgen), Sender werden abgeschaltet, Webseiten werden ohne Gerichtsbeschluss gesperrt, für kritische Kommentare droht aufgrund vage formulierter Anti-Extremismus-Gesetze jahrelange Haft. Hilfreich bei der Überwachung der Bevölkerung ist dem Kreml dabei das Programm "SORM", welches Telefon- und Internetdaten abfängt und speichert. "Wer auf die Straße geht, muss damit rechnen, zusammengeschlagen zu werden. Kinder die Bilder gemalt und Blumen vor der ukrainischen Botschaft abgelegt haben, wurden verhaftet", so Anna Litvinenko von der FU Berlin (GMX-news). ... dazu sehenswert der Film des 60 km-Militär-Konvois Richtung Kiew. Alles Realität, die ich noch vor kurzem nicht wirklich geglaubt hätte ...

Heute in The Stage Gallery (St.Apern-Str.) in der Gruppenausstellung "True Colors" - mein Highlight unten links: Ralf Lobeck mit "Supposed" 2021, aber auch Agnete Sabbagh mit "Feeling Good" 2021 (unten rechts) und Patricia Roy mit "At your side II" 2022 (ganz unten rechts).

4. März 2022

Die Zahl der Neuinfektionen in Köln steigen erwartungsgemäß nach den Karnevalstagen sprunghaft an: Waren es Karnevalsdienstag noch 909, am Aschermittwoch 2.548, so gab es gestern 3.600 positive Testergebnisse ...

Heute ein toller Abend im Ateliertheater mit Thorsten Schlosser. Habe Tränen gelacht. Freue mich schon auf den nächsten Comedy-Abend!

3. März 2022

Wer die Fernsehbilder gesehen hat, wie die Städte in der Ukraine langsam in Schutt und Asche versinken, der wird an Grosny nach zwei Kriegen erinnert.

Wie blauäugig AfD-Politiker sind, zeigte die Presseerklärung des außerpolitischen Sprechers der AfD-Fraktion, Petr Bystron, noch Mitte Februar:  "Während sich die Nato-Partner in den letzten Wochen in aggressiver Rhetorik und Anschuldigungen gegenüber Russland übten, lässt Russland Taten sprechen: Ein großer Teil der russischen Streitkräfte soll nach Beendigung des Manövers von der ukrainischen Grenze abziehen." Er führte damals weiter aus: "Diese Friedensgeste der russischen Führung zeigt, dass die Kriegsgefahr und eine angeblich bevorstehende russische Invasion der Ukraine nicht der Realität entsprechen."

Jetzt hat die AfD ein Problem - die Diskussionen sind noch nicht zu Ende ... wie auch bei den Linken:

"Gysi wirft der Gruppe um Wagenknecht vor, die Linie von Fraktionsspitze und Parteiführung zu "konterkarieren". Mit dem kategorischen Nein zu Waffenlieferungen spreche man "der Ukraine faktisch das Selbstverteidigungsrecht ab" und sei "indirekt dafür, dass sie nur die Chance zur bedingungslosen Kapitulation" bekomme. "Ihr seid nur daran interessiert, eure alte Ideologie in jeder Hinsicht zu retten", schreibt Gysi und unterstellt seinen Fraktionskollegen eine "völlige Emotionslosigkeit" hinsichtlich des ukrainischen Leids. Und er stellt eine Frage, die direkt ins Mark seiner Partei zielt: "Müssen nicht auch wir über uns nachdenken, eine gewisse Zäsur begreifen?" Er werde auch über seine Rolle als außenpolitischer Sprecher nachdenken müssen.

Wagenknecht empört sich daraufhin auf ihrer Webseite über Gysis Vorwürfe. Der Deutschen Presse-Agentur sagt sie: "Ich finde es infam, mir und anderen Fraktionskollegen zu unterstellen, wir hätten Verständnis für Putins völkerrechtswidrigen Krieg gezeigt und kein Mitgefühl mit den Toten und Verletzten." Das sei "Rufmord", über den sie "wirklich entsetzt" sei.Wer Gysi nach dem Einmarsch Putins Truppen in die Ukraine im TV gesehen hat, nimmt ihm ab, wie erschüttert er war. Damit hätte er nie gerechnet.

Angesichts der vielen bedrückenden Nachrichten ist es ein Glück, Enkel Nils zu sehen, wie er sich unbekümmert von einem Pferd beschnuppern lässt und sich vergeblich dem Rätsel der Technik zwischen Auto und Anhänger widmet. 

2. März 2022

Es gibt Nachrichten, die mich ins Grübeln bringen

"Facebook zum Beispiel meldete zwei Tage nach der russischen Invasion, russische Staatsmedien dürften keine Werbung mehr schalten oder auf andere Art und Weise Geld mit Facebooks Unterstützung verdienen. Zwei Tage später zündeten Facebook und Twitter die nächste Stufe: Sie sperren laut eigenen Angaben Accounts, die Fake News über Ukrainer verbreiten. Microsoft zog nach und entschloss sich, die App des russischen Propagandasenders RT aus dem Microsoft-Store zu werfen sowie RT und Sputnik, ebenfalls ein Sender mit direkter Direktive aus dem Kreml, in der eigenen Suchmaschine Bing nach unten zu ranken. Auch Tech-Milliardär Elon Musk spielt nun eine Schlüsselrolle in der digitalen Armee. Er erfüllte die öffentlich auf Twitter von der ukrainischen Seite geäußerte Bitte, sie mit seinem Satellitennetzwerk Starlink zu unterstützen. So bleibt auch bei Zerstörung der Infrastruktur am Boden der Zugang zum Internet gesichert." So die Nachricht des ZDF

"Die rechtspopulistische französische Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen lässt Wahlbroschüren vernichten, in denen sie an der Seite des russischen Präsidenten Wladimir Putin zu sehen ist. Offiziell sei ein Rechtschreibfehler der Grund, berichtete die Zeitung "Libération" am Dienstag. Dieser Fehler sei allerdings nicht zu finden gewesen. Wahrscheinlich sei eher das unter den aktuellen Umständen besonders peinliche Foto mit Putin der Auslöser gewesen. Le Pen war vier Wochen vor der Präsidentschaftswahl 2017 von Putin in Moskau empfangen worden. Putin stehe für "eine neue multipolare Vision der Welt", sagte Le Pen damals. Mit Blick auf die Ukraine teile sie die Ansicht Putins. "Die Krim gehörte niemals zur Ukraine", hatte Le Pen in einem Interview mit einer russischen Zeitung gesagt. Neben Le Pen sind auch weitere französische Präsidentschaftskandidaten wegen ihrer Nähe zu Putin in Bedrängnis geraten, insbesondere der rechtsextreme Politiker Eric Zemmour und der linkspopulistische Kandidat Jean-Luc Mélenchon." So n-tv heute. 

Worüber ich mir noch nicht im Klaren bin: Wie kommt es, dass Teile der Linken im Russlands Angriffskrieg immer noch auf Putins Seite stehen ebenso wie die Rechte insgesamt, AfD, NPD .. muss ich noch einige Stunden dazu recherchieren.

Aschermittwoch und Fischessen, das gehört zusammen - heute mit Freunden im Bethlehem am Lenauplatz in Ehrenfeld .... einfach köstlich, so auch die anderen Dorade-Esser!

1. März 2022

Selten so einen stillen Karnevalstag erlebt, auf der Straße, in der Straßenbahn. Eine bedrückende Stimmung. Stattdessen heute Abend ein mehrfach preisgekrönter neuer Film ... "Nebel, Dunst und dunkler Schauer. In Christian Schäfers vielschichtigem Regiedebüt „Trübe Wolken“ bricht sich das Unheimliche vom Grund der tristen Normalität eines grauen Provinzstädtchens unaufhaltsam Bahn. Schäfers Coming-of-Age-Thriller ist nicht nur ein atmosphärisch dichtes Außenseiterporträt, sondern erzählt auch eindrucksvoll von einer Gesellschaft, in der dysfunktionale Kommunikation und „perfekte Durchschnittlichkeit“ gewaltiges Unheil anrichten. Neben Kinostar David Striesow glänzen die beiden Newcomer Jonas Holdenrieder und Valerie Stoll in den Hauptrollen," so der Verleiher SalzgeberAuf jeden Fall meine Empfehlung!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus Kirschbaum