Willkommen bei Klaus Kirschbaum in Köln
Willkommen bei Klaus Kirschbaum in Köln

Reise von Köln nach Waren an der Müritz

Zugegeben, die Strecke ist hat es in sich ... seit 1998 bin ich sie unzählige Male gefahren - hin und zurück ... Natürlich kann man die Strecke bis zur Autobahnabfahrt der A 19 bei Röbel oder bei Waren ausschließlich Autobahn fahren. Aber wer will das schon. Es gibt auch die Möglichkeit, ab Hannover ziemlich Luftlinie über Celle, Uelzen, Ludwigslust usw. nach Waren zu fahren. Hier die optischen Highlights - zunächst Celle (unten die Burg, einer der Höhepunkte der Stadt) ...

... vorbei an Weyhausen, Eschede nach Uelzen (unter der "Hundertwasser-Bahnhof")

... über viele kleine Dörfer wie Pieperhöfe, Riestädt, Süttorf, Neumühle (unten die alte Mühle), Hohenzethen, Pudripp ... nach Dannenberg und zur Elbe ...

... hier oben die Elbüberquerung bei Dömitz ... außer in einem Jahr, als wg. eines Elbehochwassers die Brücke gesperrt war; da musste ich an der Elbe entlang Richtung Hamburg und lernte so Hitzacker (unten) kennen!

... weiter nach Neu Kaliß mit einer 'wunderschönen' Industriebrache unten ...

 ... jedes Mal vorbei an einem ehemaligen Hotel mit großem Tanzsaal (unten) bei Malliß

Nach Eldena kommt Karstädt mit einer einzigartigen kleinen Kirche ...

... spätestens in Ludwigslust (unten das Schloss) nimmt man sich vor, hier ein- oder zweimal länger zu verweilen und zu erkunden - an anderer Stelle mehr.

 ... nach Neustadt-Gleve hat nicht nur eine bezaubernde Burg, sondern ist auch bekannt wg. des größten Festivals Norddeutschlands 'Airbeat One' ... 2020 coronabedingt ausgefallen, aber 7. - 11. Juni 2021 wieder am Start.

... nach einem kurzen Stück Autobahn geht es bei Frehne wieder auf die Landstraße - mit allem, was man in einem verschlafenen Dorf sucht und findet:

altes Gutshaus, teilweise saniert, viele renovierte und unrenovierte alte Häuser und eine größere Industriebrache ...

... weiter über Meyenburg nach Ganzlin mit einem alten Bahnhof (oben), bei dem 2015 noch durch ein Fenster die alten Armaturen für's Weichenstellen und die Schranken zu sehen waren - ist das 30-er oder 50-er Jahre-Technik?

... nach Stuer mit einer wunderschönen alten Kirche o(ben) und einer Ruine im nahen See (unten) weiter über Walow, Lexow, Roez nach Waren.

... es geht aber auch über Parchim und Lübz nach Barkow (unten die alte Kirche, die nach einem Einsturz mit Spendengeldern wieder modern aufgebaut wurde) und Plau nach Waren

Geht die Reise aber überwiegend über die Autobahnen A 24 und A 19, so besteht im Brandenburgi-schen zumindest bei Wittstock (unten) und bei Heiligengrabe (ganz unten) die Möglichkeit, eine Halbtagestour in diese beiden besonderen Orte zu unternehmen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus Kirschbaum