Willkommen bei Klaus Kirschbaum in Köln
Willkommen bei Klaus Kirschbaum in Köln

Kölzow

Es ist eine echte Überraschung: 

Angesichts der Fotos bei Renate de Veer aus dem Jahr 1998 (Bd. 3, S. 275 f.) musste man mit weiterem Verfall rechnen - doch in 20 Jahren hat sich viel getan, wie die Bilder ober zeigen.

 

Eine Infotafel vor Ort beschreibt das Landhaus "Schloss Kölzow":

 

"Vor ca. 800 Jahren entstand die Siedlung Kölzow. Vorfahren der heutigen Eigentümer, die im Gefolge von Heinrich dem Löwen als "Milites Christi" nach Mecklenburg kamen, hatten den Auftrag, Siedler aus dem heutigen Westfalen und Niedersachsen in das östliche Mecklenburg zu holen. Zeitglech entstand ein Wehrturm und eine schöne Feldsteinkirche (erstmals 1230 erwähnt). Im Laufe von Jahrhunderten entwickelte sich eine große Gutsanlage. Das heutige "Herrenhaus" im klassizistischem Stil wird als Schlosshotel betrieben."

 

Am 19. Oktober 2018 jedenfalls war kein Schlosshoteltreiben zu erkennen. Auch die Kirche war verschlossen ohne Hinweise auf den Schlüssel, den man sich andernorts häufig ausleihen kann. Daher wird Kölzow in 2019 noch einmal besucht ...

Die Kölzower Kirche ist bei Schlie beschrieben (Bd. 1, S. 394 ff.) und ist demnach 1233 erstmals erwähnt. Mehr bei Gelegenheit nach meinem Besuch in 2019 ... 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus Kirschbaum