Willkommen bei Klaus Kirschbaum in Köln
Willkommen bei Klaus Kirschbaum in Köln

Rund um Waren und die Müritz

In der Galerie oben Bilder vom Hafen, von der Freilichtbühne (Müritz-Saga), vom Jahrmarkt, die alte Mühle - jetzt Seniorenheim, Uferpromenade, Altstadtblick ... unten eine Abbildung aus 'Schlie', Bd. 5, S. 326, vom Ende des 19. Jh.

Nach dem Erkunden der Stadt Waren mit Hafen, Fußgängerzonen, den Kirchen St. Georg und St. Marien, den zahllosen Bademöglichkeiten in der Müritz, an der Feisneck oder dem Tiefenwarensee ... wird es Zeit, die Umgebung zu erkunden. Das geht mit dem Fahrrad - und wenn man möchte, geht's ganz oder teilweise mit dem Bus plus Fahrradanhänger um die Müritz oder auch mit dem Fahrrad per Schif auf der Müritz ...

Allerdings bin ich mit dem Wagen gefahren, denn meine Rundreisen gibt's nicht mit dem Bus.

Wir kommen über Klockow, Dambeck (oben altes Ferienhotel dort), Liepen, Pieversdorf nach Kratzeburg, weiter nach AdamsdorfDalmsdorf, Granzin, Babke, Blankenförde, Kakeldück, Roggentin, Schillersdorf und Qualzow, Zietlitz, Zwenzow über Userin und Useriner Mühle, Klein Quassow und Groß Quassow, Wesenberg, Ahrensberg, Priepert, Strasen, Wustrow, Drosedow, Ganow, Diemitz und Schwarz, Buschhof und Starsow bis Mirow (Foto unten)

Oder in Müritznähe über Speck und Boek, Rechlin und Vietzen, Neu Gaarz und Alt Gaarz und Retzow - oben ein Foto eines verfallenden Stalls neben dem Schloss (unten) - Kotzow, Lärz und Krümmel nach Mirow.

Weiter geht es von Vipperow nach Priborn, Melz, Buchholz, Kieve, Wredenhagen mit einem Abstecher nach Below und Grabow, Zepkow, Massow, Jaebetz, Dammwolde, Wendisch Priborn, Ganzlin, Stuer, Altenhof und Fincken, Bütow, Leizen und DambeckKambs, Karbow, Spitzkuhn, Bollewick und Nätebow (Foto unten die Patronatsloge in der alten Kirche) nach Röbel

Von Röbel gibt es einen kurzen Abstecher Ludorf, Zielow, Solzow zu einem der schönsten Flecken im Land: "zur alten Ziegelei", heute ist dort ein altes Forsthaus (Foto unten) neben den Ruinen der Ziegelei.

Weiter über Gotthun, Schamper Mühle und Zierzow, Groß Kelle und Minzow , Woldzegarten, Walow  und Lexow, Kogel, Satow und Rogeez nach Grüssow, nach Zislow und Adamshoffnung bis zur Inselstadt Malchow (Blick von Kloster Malchow unten)

Gleich westlich von Malchow beginnt gleich der 'Naturpark Nossentiner Heide/Schwinzer Heide' mit Alt-Schwerin (unten das schmiedeeiserne Tor vor dem dortigen Gutshaus) und dem Freilicht-Museum. es folgen Silz, Nossentin und Nossentiner Hütte, schließlich Jabel und Dammerow mit dem Wisent-Schaugehege am Kölpinsee, einem völlig naturbelassenen See, ohne Uferbebauung ...

Bleibt noch der Weg von Malchow über Untergöhren, Fleesensee mit Schloss Blücher, Göhren-Lebbin und Penkow, Kisserow, Roez, Alt Poppentin, Poppentin und Kirch Poppentin (unten eine der schönsten Grabstatuen auf dem alten Friedhof), Sietow und Sietow Dorf am Ufer der Müritz, Grabenzin, Sembzin und Klink, Eldenburg bis Waren

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Klaus Kirschbaum